gif Policy Paper 2/2019 - Angebotseffekte der Mietpreisbremse

In dem gif Policy Paper untersucht Dr. Andreas Mense (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg), ob die Mietpreisbremse in den betreffenden Städten zu einer merklichen Veränderung der Bautätigkeit im Wohnungsneubau geführt hat. Um Investitionsanreize in den Wohnungsneubau zu erhalten, wurde in der Mietpreisbremse eine Ausnahmeregelung für Neubauten verankert. Die Wirksamkeit dieser Ausnahme hängt allerdings davon ab, ob Bauträger und Investoren die Regelung als glaubhaft ansehen. Im Ergebnis zeigen sich weder positive noch negative Auswirkungen der Mietpreisbremse auf die Bautätigkeit im Wohnungsneubau. Jedoch gibt es Anzeichen dafür, dass kommunale und gemeinnützige Bauträger in Gemeinden mit Mietpreisbremse ihr Angebot stärker ausweiten konnten als in den Gemeinden der Kontrollgruppe.

Produktnummer: PP-02-2019
PDF
0,00 €
für Mitglieder
0,00 €
für Nicht-Mitglieder, inkl. 19,00% MwSt.
Zurück