Business Intelligence (BI)

Unter „Business Intelligence“ versteht man die systematische Sammlung, Auswertung und Darstellung (s. Dashboard) von geschäftsrelevanten Daten (d.h. Markt-, Wettbewerbs- und Unternehmensdaten) in elektronischer Form mit dem Ziel, die gewonnenen Erkenntnisse in unternehmerische Entscheidungen einfließen zu lassen und Geschäftsvorgänge zu unterstützen. Eine effizient eingesetzte BI hilft Kosten zu senken, Unternehmensprozesse zu optimieren, Risiken zu senken und das Unternehmen allgemein profitabler zu machen.

Business Intelligence kommt in der Immobilienwirtschaft z.B. im Fonds- und Assetmanagement zum Einsatz, wo Einzelentscheidungen wie z.B. beim Abschluss eines Mietvertrags auf Basis diverser externer Daten (Marktmiete am Standort, Bonität des Mieters) getroffen werden.

Siehe auch

Links

Quellen

  • Bitcom (2012) Leitfaden „Big Data im Praxiseinsatz – Szenarien, Beispiele, Effekte“